Rainer Brandt Finanzberatung
Finanzexperte  aus Leidenschaft

Private Unfallversicherung

Unfallversicherung - kostenloser Vergleichsrechner

Unfallversicherung jetzt vergleichen!


Vergleichen und berechnen Sie Ihre Unfallversicherung und finden den besten und günstigsten Tarif, der zu Ihren Leistungswünschen passt.


Wenn Sie Fragen zu den Gestaltungsmöglichkeiten einer Unfallversicherung, den verschiedenen Tarifen, deren Leistungen oder zum Tarifvergleich haben, rufen Sie mich gerne an oder schreiben eine E-Mail.


Private Unfallversicherung

Wichtige und sinnvoll Ergänzung zur gesetzlichen Unfallversicherung
Denn die gesetzliche Unfallversicherung zahlt nur bei bei Arbeits- und Wegeunfällen sowie Berufskrankheiten.
Wegeunfälle sind Unfälle, die auf direktem Weg von oder zur Arbeit
passieren. Umwege sind nur versichert, wenn sie nötig sind, um
Kinder während der Arbeitszeit unterzubringen oder bei Fahr-gemeinschaften.

Über 3,1 Milliarden Euro an Schadenzahlungen der Versicherungswirtschaft 2014 (Quelle: GDV) belegen, wie viele Unfälle täglich passieren und wie belastend die finanziellen Folgen sein können. Insbesondere, weil die gesetzliche Unfallversicherung nur sehr begrenzt leistet, ist es sinnvoll, privat vorzusorgen. Nur so kann die eigene – und gegebenenfalls auch die Existenz einer Familie – abgesichert werden. Sind die Unfallfolgen schwerwiegender, wachsen neben den gesundheitlichen Sorgen auch die finanziellen Nöte. Bei der immer größer werdenden Bevölkerungsgruppe der Senioren können Sie darüber hinaus mit Assistanceleistungen überzeugen, die einen stetig größer werdenden Stellenwert genießen.


Wichtige Leistungsmerkmale einer Unfall-Versicherung:

Invaliditätsleistung (Grundsumme): Die Invaliditätsleistung hilft Einkommensverluste nach einem Unfall aufzufangen und schafft finanziellen Spielraum für erforderliche Umbaumaßnahmen am Haus oder Auto.

Höhe der Progression: Durch die Progression steigt die Invaliditätsleistung bei höheren Invaliditätsgraden überproportional an.

Mehrleistungssystem: Bei der Mehrleistung gibt es bei hohen Invaliditätsgraden die doppelte Leistung.

Unfallrente Summe (ab 50% Invalidität Standard): Die Unfall-Rente wird lebenslang bei einer dauernden Beeinträchtigung der körperlichen oder geistigen Leistungsfähigkeit (Invalidität) von mindestens 50% als monatliche Rente gezahlt. Die Unfall-Rente ist eine sinnvolle Ergänzung zur Invaliditätsleistung und hilft höhere Lebenshaltungskosten nach einem Unfall (Haushaltshilfe, geringeres Einkommen) und monatliche Mehrbelastungen aufzufangen.

Todesfallsumme: Führt der Unfall zum Tod, so besteht Anspruch auf die Zahlung der vereinbarten Todesfallsumme.

Krankenhaustagegeld (KHT): Unfallkrankenhaustagegeld wird für jeden Kalendertag gezahlt, an dem sich die zu versichernde Person aufgrund eines Unfalls im Sinne der Versicherungsbedingungen im Krankenhaus befindet. Gesetzlich Versicherte zahlen für jeden Tag im Krankenhaus eine Eigenbeteiligung in Höhe von 10 € pro Tag. Aber auch Annehmlichkeiten wie Fernsehen, Telefon oder Zeitschriften können eine Menge Geld verschlingen.

Kosmetische Operationen: Absicherung der Kosten für kosmetische Operationen, die aufgrund eines versicherungspflichtigen Unfalls entstanden sind.

Bergungskosten: Absicherung der notwendigen Kosten für Such-, Rettungs-, Transport- und Bergungsaktionen von öffentlich-rechtlichen oder privatrechtlich organisierten Rettungsdiensten, die durch einen versicherungspflichtigen Unfall entanden sind.

Sofortleistungen: Sofortleistung im Schadensfall. Wenn noch nicht vorhersehbar ist, ob durch den Unfall eine körperliche Beeinträchtigung zurückbleibt, erhalten Sie die Unfall-Leistung im schlimmsten Fall erst nach einem Jahr. Dies ist von Nachteil, wenn bei besonders schweren Unfällen sofortige finanzielle Mittel erforderlich sind. Deshalb wird von verschiedenen Unfallversicherungen die Sofortleistung bei Schwerverletzungen angeboten.